logo

Saisonendspurt geglückt – 4. Herren überwintert auf Platz 6

4.Herren

Nach einer durchwachsenen Hinserie mit vielen Verletzungen und Pechsträhnen, konnten wir die vom Häuptling eingeforderten Pflichtsiege holen, zudem wäre uns fast die Überraschung gegen Schnelsen gelungen. Die einzelnen Spiele nun in der Analyse:

Gegen Schnelsen wurden unsere Chancen auf eine Überraschung erhöht, da Jungblut absagen musste und Post nicht in Hamburg war (ist er eh nie oft, aber wir hatten schon mal das „Glück“).

Zunächst sah es nach einer klaren Niederlage für uns aus, doch Thomas und Manni brachten die Wende im unteren Paarkreuz. Für einen Punktgewinn sollte es dennoch nicht reichen, da wir die Doppel nicht gewinnen konnten, 1 von 4 Doppeln ist einfach zu wenig bei einem so starken Gegner, 7:9 das Ergebnis.

Alex, Martin, Maxi, Manni (2x) und Thomas konnten punkten, zudem unser Dauerbrenner-Doppel Manni/Achim.

*******************************************************************************************************

Gegen Harksheide stand uns dann das erste Endspiel gegen die Abstiegsplätze bevor. Harksheide in Bestaufstellung verlangte uns alles ab, hier konnten wir uns aber vor allem im Doppel steigern.

Denn diese gingen allesamt an uns. Auch wenn Alex/Martin da viel Dusel hatten, nach 0:2 und 7:10 im 5. Satz konnten beide das Spiel noch für sich entscheiden. Stark gespielt war das nur bedingt, aber auch schmutzige Punkte werden im Abstiegskampf gebraucht.

Die Einzel zogen sich allesamt in die Länge, am Ende war die Bilanz der 5-Satz-Siege aber ausgeglichen, vor allem im unteren Paarkreuz waren wir mit Manni und Achim stärker besetzt, auch wenn Achim nach 2:0 Führung wirklich unglücklich verlor. Oben und in der Mitte wurden die Punkte gerecht geteilt.

Am Ende stand zwar ein deutliches 9:3 zu Buche, das hätte aber auch knapper ausgehen können, wenn Birger im zweiten Einzel nicht noch die Kurve bekommen hätte, sein Schläger war akut gefährdet.

******************************************************************************************************

Im letzten Spiel der Saison trafen mit HEBC 3 und uns direkte Tabellennachbarn aufeinander, ein Sieg würde uns in jedem Fall auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern lassen.

*************************************************************************************************************************

Gesprächsthema Nr.1 in der Halle war aber nicht unser spannendes Spiel, sondern die Meinungsdifferenzen zwischen der Abteilungsleitung und einzelnen Spielern anderer Mannschaft(en). Es mag überraschen, aber laut Roter Ordner des HTTV, Allgemeines 9, sind nur Mitglieder eines Vereins spielberechtigt. Und um Mitglied zu sein, muss auch eine Mitgliedschaft vorliegen. Und erstaunlicherweise kostet der Betrieb in der Abteilung und im Verein Geld, weshalb jeder einen kleinen Beitrag zum Gelingen dieser Arbeit zahlen muss, der als Mitglied die Vorzüge seines Vereins nutzen möchte. Ich persönlich (und ein großer Teil unserer Abteilung ebenfalls) finde es gut, dass unsere neue Abteilungsleitung frischen Wind in die Abeilung bringt und hier gleiches Recht für alle durchsetzt!! Und wem das nicht passt, der darf im Mai gerne einen entsprechenden Antrag in die Abteilungsversammlung einbringen, teilnahme- und stimmberechtigt sind da allerdings auch nur Mitglieder 😉

Mehr möchte ich dazu auch nicht schreiben, denn eigentlich ist das alles selbstverständlich. Das alles spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder!

***************************************************************************************************************************

Zurück zum Spiel. Nach einer klaren, aber hart erkämpften 7:3 Führung bissen sich die HEBCler zurück ins Spiel und zwangen Alex/Martin ins Entscheidungsdoppel. Diese konnten dem Druck standhalten und unser Team nach langer Zeit mal wieder ein Entscheidungsdoppel gewinnen. 9:7, das waren zwei ganz wichtige Punkte!!

Jetzt überwintern wir auf Platz 6, bevor wir dann Mitte Januar in der Rückserie angreifen werden. Die Staffel ist so ausgeglichen besetzt wie lange nicht mehr, wir werden alles geben müssen, um im Abstiegskampf zu bestehen. Wir werden weiterhin kämpfen!!!!! Hoffnung macht mir vor allem die Tatsache, dass sich alle Spieler vor allem in der zweiten Saisonhälfte in die Spiele reingebissen und die Situation verstanden haben. Viele Spieler konnten sich nochmal steigern, vor allem Thomas hat zwar eine harte, aber auch sehr lehrreiche Halbserie hinter sich, die Kurve zeigt stark nach oben!!! Vielen Dank auch an alle Fans vor Ort und vor den Bildschirmen für die tolle Unterstützung!

Hier noch die Gesamtbilanzen:

  1. Alex: O: 15:7
  2. Martin: O: 4:8
  3. Bernie:0
  4. Birger: O: 5:3 / M:4:6
  5. Maxi: O: 1:1 / M: 6:7
  6. Manni: M: 2:5 / U: 7:0
  7. Achim: M: 3:5/ U: 3:1
  8. Klaus: M: 1:1 / U: 2:1
  9. Thore: U: 1:6
  10. Thomas: U: 5:9
  11. Jürgen: 0

 

Im Namen der Mannschaft wünsche ich euch und euren Familien eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!!

Sportliche Grüße

Häuptling Alex

 

  • Share

Leave a reply