logo

1.Damen verpassen knapp einen Punkt gegen SC Poppenbüttel

am 29.10. traf man sich zum Wettstreit im Reich der Poppenbütteler-Damen, die Begrüßung war herzlich und von Anna liebevoll durchgeführt, man muss sagen, das Anna dies bravorös gemeistert hat mit ihren erst 14 Jahren, im Kreise der sonst erfahrenen Damen.

In der Halle anwesend auch Martin und Thomas, später dann auch Nura und Anhang, sowie meine Wenigkeit, sprich die übermacht in Poppenbütel lag zu beginn beim NTSV, die Poppenbütteler kamen dann nach dem Mitag aus den Betten.

Die Chance heute zu punkten standen gut, waren die Poppenbütteler-Damen ohne ihre 1 und 2 nicht voll besetzt, wir wiederum jedoch vollzählig mit 1-4 angetreten.

Aufstellung somit bei uns im Team: Nicola Köln, Tineke Spilok, Sabine Weichel und Katja Decker

Aufstellung beim SCP: Melanie Greil, Jasmin Kersten, Anna Tietgens und Gina Rieck

Nicola musste heute ohne Tipps von Andreas ran, dieser war zwar Anwesend jedoch nach dem Spiel gegen Berlin-Tegel, wo Nicola ohne ihn mit 3.0 ablieferte, wollten wir doch mal sehen, ob es an ihm liegt oder nicht ;-), sehen wir später.

Zu Beginn wie gehabt, die Doppel:

Tineke/Katja mussten sich nach einem 0:3 gegen Greil/Kersten geschlagen geben, was jedoch so nicht einfach weg ging, sondern mit zwei Sätzen in der Verlängerung vom SCP hart erkämpft werden musste.

Nicola/Sabine mussten gegen die jungen Mädels ran, Tietgens/Rieck gaben alles, mussten aber unseren Mädels die ersten beiden Sätze in der Verlängerung überlassen, holten sich dann den dritten Satz, am Ende aber ein 3:1 für den NTSV.

Somit ein 1:1 nach den Doppeln.

Die Einzel begannen mit Sabine gegen Melanie Greil, konnte sich Sabine bis zum 5.Satz einen Schlagabtausch mit Melanie im Wechsel der Sätze erlauben, Stand sie dann wohl auf der falschen Seite im Fünften, musste sich dann doch mit 2:3 geschlagen geben.

Die nächsten 4 Punkte konnten dann alles samt von unseren Mädels geholt werden, hervorheben möchte ich hier das Spiel Katja gegen Anna Tietgens, der 1.Satz noch mit 11:5 gewonnen, so kam Anna mit einem 11:4 und 11:8 ins Spiel zurück, jedoch eine gut eingestellte Katja ging dann richtig ab, mit 11:2 und 11:4 machte Katja das Ding klar.

Somit ein Zwischenstand von 5:2 für den NTSV

Die nächsten Punkte gingen dann wiederum alle an den SCP:  Sabine, Tineke und Katja mussten ihre Spiel mit 1:3, 1:3 und 0:3 abgeben, die Damen vom SCP sind halt auch nicht nur zum Bälle sammeln in die Halle gekommen.

Dann kam wieder ein Spiel, da muss man drüber schreiben: Nicola gegen Anna Tietgens, ein Genuss für jeden Tischtennisspieler.

1.Satz ging los mit einem 19:17 für Nicola, was für Bälle, sieht man sonst nur im TV

Nach einer 5:1 Führung von Nicola im 2.Satz kam dann Anna ins Spiel und konnte sich somit Satz.2 und dummerweise auch Satz.3 holen.

Nicola, wie bereits erwähnt nicht von Andreas betreut, wurde von Nura, die ebenfalls den Weg in die Halle gefunden hatte, wieder gut eingestellt.

Andreas sah man ab und an zwischen Nura und der Bank hin und her rennen, konnte er doch nicht einfach mit ansehen was da los war.

Den Abschluss fand das Match dann in einem furiosen 11:5 und 11:4 für Nicola, somit ein Sieg mit 3:2

Neuer Zwischenstand 6:5 für den NTSV

Dann kam leider die Zeit der Poppenbütteler-Damen, mussten Tineke und Katja nach guten Bällen und hartem Kampf ihre Spiele nach 1:3 und 0:3 abgeben, versuchte Sabine alles gegen Gina Rieck und kämpfte sich bis in den 5.Satz.

Die Hoffnung auf den 7 Punkt und somit auf einen nicht eingeplanten Zähler für die Tabelle ging dann jedoch mit einem 7:11 für uns im 5.Satz unter.

Endstand somit ein 6:8, Sieg für die Mädels vom SC Poppenbüttel

Bedanken möchten wir uns für eine leckeres Buffet mit Kaffe,Kuchen und anderen Leckereien beim SCP.

Auflösung zu Andreas Experiment, Nicola auch an diesem Tag ungeschlagen, vor einem starken Coach, steht halt eine starke Spielerin

 

Mit sportlichen Grüßen

Birger

 

Das nächste Spiel

 

 

 

 

 

  • Share

Leave a reply