logo

Erneut Punkte für die 1.Damen

am vergangenen Samstag, den 04.11. empfingen wir die Damen vom TTC Finow-Gewo Eberswalde bei uns in der Halle im Burgunderweg, diese traten ohne ihre Nummer.1 zum Wettstreit an.

Unsere Damen in der Aufstellung Nicola Kölln, Tineke Spilok, Katja Decker und Nura Jensen waren auch ohne unsere Sabine Weichel hoch motiviert, rangierten die gegenerischen Damen mit 0:8 Punkten doch mit Germania Schnelsen auf den unteren Plätzen, was jedoch nicht immer heisen soll, das es einfach wird, bedenkt man das drei Damen der Mannschaft, die Verbandsranglisten-Plätze 1-3 belegten.

Von uns als Sportler auch hier einen kurzen Glückwunsch an die Damen des TTC Finow-Gewo Eberswalde, sowie auch zur erneuten Anerkennungsurkunde für den Landesstützpunkt Tischtennis gratulieren wir sehr herzlich.

Nun jedoch zum Spiel, es wurde wie immer pünktlich begonnen, was sehr schade war, es waren mich mit einbezogen gerade mal drei Nindorfer Fans in der Halle erschienen, gerade mal genug, um die Doppel zu zählen, da wünscht man sich schon mal ein wenig mehr Interesse in den eigenen Reihen (am Ende waren es zumindest 5 Niendorfer die es in die Halle geschafft haben).

Der Spielverlauf ging gut los, konnten wir beide Doppel mit 3:1 nach Niendorf holen, wurde im ersten Einzel zwischen Nicola und Carolin Mews gekämpf wie nichts gutes, Bälle auf beiden Seiten, die man selber auch mal können möchte.

Nicola auch heute wieder ohne Andreas am Start, konnte sich aber dann doch im 5.Satz mit 11:8 durchsetzen und den Punkt machen.

Tineke konnte sich in ihrem Spiel dann doch besser durchsetzen, nach zwei guten Sätzen musste sie den 3.Satz abgeben, konnte sich dann aber doch mit 3:1 durchsetzen und auch den Punkt nach Niendorf holen.

Im ganzen lief es besser als erhofft, lagen wir doch jetzt schon mit 4:0 vorn, sollte Katja jetzt doch Murphys Gesetz treffen, irgend einer ist dann doch fällig den Punkt abzugeben.

Heute war es dann also Katja, die ihr erstes Spiel nicht nach Hause bringen konnte, musste sie sich in drei Sätzen geschlagen geben.

Eines der schönsten Spiele kam dann, unsere kleine Nura, wobei sie an diesem Tag eine ganz große war, lieferte sich einen Fight gegen Chiara Baltus, nach Rückstand von 0:2 in Sätzen und einem glaube ich 3:5 im 3.Satz, was resultierte, das Chiara mit ihrem Angriffsspiel sehr gut gegen Nura agieren konnte, wurde sie durch Sascha in der Auszeit nochmals eingestellt.

Die Auszeit zeigte Wirkung, konnte sich Nura nicht nur den 3.Satz mit 11:8 holen, sondern erkämpfte sich auch den 4.Satz mit einem erstaunlichen 15:13, und lieferte auch im 5.Satz ab, wobei die Fehler bei Chiara Baltus zunahmen und somit ein 11:7 für Nura zu Buch stand.

Somit ein Zwischenstand von 5:1 für den NTSV

Die folgenden Spiele wurden durch Nicola, Tineke und Katja dann alle mit 3:0 gewonnen, wobei bei Tineke und Katja der 1.Satz jeweils in der Verlängerung entschieden werden musste, alle anderen waren dann doch sicherer.

Somit war der Endstand mit 8:1, mehr als erfreulich für die Mädels, was uns in der Tabelle auf dem 6.Platz hält.

 

Wiedemal eine super Mannschaftsleitung der Mädels, am 12.11. geht es dann nach Berlin gegen die Füchse Berlin, zur Zeit Tabellenführer und nicht unbekannt, Poppenbüttel hat gegen die Füchse gewonnen, jedoch in bester Aufstellung, da drücken wir dann doch besser ein paar Daumen und wünschen VIEL ERFOLG.

 

Mit sportlichen Grüßen

Birger

 

Das nächste Heim-Spiel

 

 

 

 

 

 

  • Share

Leave a reply