logo

Erfolge bei den Norddeutschen Meisterschaften 2018 Senioren/innen

Erfolgreiche Teilnahme für den NTSV (HaTTV) bei den Norddeutschen Meisterschaften 2018 Senioren/innen

Vom 09.03-11.03.18 wurden im Sportcentrum-Sachsenweg die Norddeutschen Meisterschaften 2018 der Senioren/innen ausgetragen, auch die Teilnahme von den Niendorfern war dort sehr erfolgreich.

In der Altersklasse Damen S40 Einzel, konnte sich Katja Decker leider nicht in ihrer Gruppe durchsetzen, mit einem 3.Platz kam für sie leider ein frühes Aus.

Nura Jensen dagegen konnte sich mit zwei 3:0 Siegen und einer Niederlage mit 1:3 auf dem 2.Platz behaupten und kam somit ins Hauptfeld weiter.

Im Hauptfeld Achtelfinale setzte sich Nura gegen Jessica Boy durch, zog somit ins Viertelfinale gegen Ina Molatta ein, musste sich nach einem guten Start jedoch 1:3 geschlagen gegeben.

In der Altersklasse Damen S40 Doppel, gingen Nura Jensen und Katja Decker gemeinsam an den Start, mussten sich aber in der 1.Runde gegen Hannes/Lubke (TTVSH) gleich mit 0:3 geschlagen geben.

In der Altersklasse S40 Mixed, ging Nura Jensen mit Karsten Reinecke und Katja Decker mit Ingo Seyffert (BeTTV) an den Start.

Dieses Mal erwischte es Nura mit ihrem Partner, mussten sie sich, nach einem Freilos in der 1.Runde, doch dem Mixed Barz-Todt/Hundhausen (TTVSH), in der 2.Runde mit 1:3 geschlagen geben.

Katja Decker/Ingo Seyffert konnten sich, ebenfalls nach einem Freilos in der 1.Runde, in der 2.Runde gegen Audörsch/Dudek (TTVMV) mit 3:1 durchsetzen, scheiterten aber dann ebenfalls an der Paarung Barz-Todt/Hundhausen mit 0:3, somit waren in der Altersklasse S40 für uns leider nichts mehr zu holen.

Schade für die Madels, sie haben tapfer gekämpft und alles gegeben.

In der Altersklasse S50, kam an diesen Tagen einiges an Auszeichnungen zusammen, gingen hier doch unsere beiden Dt-Mannschaftsmeister Damen von  2016 S50, Sabine Weichel und Beate Zeyn an den Start, sowie Majid Khazaeli bei den Herren.

In der Altersklasse Damen S50 Einzel, ging es für beide gut los, Sabine wie auch Beate konnte sich beide in ihren Gruppen mit dem 1.Platz behaupten, Beate setzte sich im Achtelfinale gegen Susanne Rahn-Marx (TTVSH) durch und zog ins Viertelfinale gegen Andrea Rehder (TTVSH)ein, konnte sich aber dann doch nicht durchsetzen und verlor hier mit 1:3.

Sabine dagegen machte Rund um Runde klar wer hier am Ende ganz oben stehen wird, Anka Mutke, Martina Grunwaldt (beide TTVB) wurden mit 3:1 und 3:0 besiegt, der ein oder andere enge Satz war aber immer dabei, kannten sich die Damen doch bereits über Jahre und auch ihre Stärken und Schwächen.

Im Halbfinale kam dann Martina Schuldt (TTVSH), wurde aber auch mit 3:0 besiegt und somit auf den gemeinsamen 3.Platz bei den S50 Damen verwiesen.

Das  Finale dann gegen Katrin Dornemann (TTVB), konnte Sabine nach einer 2:0 Führung und einem unsicherem 3.Satz mit 11:13 für Katrin , dann doch im 4.Satz nach Hause holen und sich somit den Titel sichern.

Somit 1.Platz bei den Damen S50 Einzel für Sabine Weichel.

In der Altersklasse Damen S50 Doppel, gingen dann Sabine Weichel und Beate Zeyn, wie sollte es anders sein, gemeisam an den Start, frei nach dem Motto „never change a running system“.

Und was soll man sagen, es funktionierte, wie in alten Zeiten ging es los, in der 1.Runde noch ein Freilos, ging es im Viertelfinale gegen Meyer-Goer/Schuld (TTVSH) mit 3:1 und im Halbfinale gegen Grunwaldt/Janke (TTVB) mit 3:2 dem Finale entgegen.

Im Finale dann wieder die bekannten Gesichter, Mutke/Dornemann (TTVB) die sich ebenfalls Runde um Runde durchsetzten. Nach anfänglichen Unstimmigkeiten über den Schläger von Katrin Dornemann, durch die Schiedsrichterin Susane Paul, konnte das Spiel dann doch beginnen.

Das Finale an sich war dann doch recht überschaubar, setzten sich Sabine und Beate doch mit 3:0 durch und sicherten sich auch hier den Titel.

Somit 1.Platz bei den Damen S50 Doppel für Sabine Weichel und Beate Zeyn.

In der Altersklasse S50 Mixed, gingen Beate Zeyn mit Rupert Schlößer, Sabine Weichel mit Roland Kowalski (BeTTV), sowie Majid Khazaeli mit Claudia Mählhop ins Rennen.

Beate musste sich mit ihrem Partner bereits in der 1.Runde, mit einem engen 2:3, dem Mixed Scherff/Bothin (TTVSH/BeTTV) geschlagen geben, die jedoch in der nächsten Runde gleich von Sabine Weichel und ihrem Partner Roland Kowalski aus dem Rennen geworfen wurden.

Majid Khazaeli und seiner Partnerin Claudia Mählhop erging es nicht viel anders, auch sie mussten sich in der 1.Runde dem Mixed Lohse/Bartels (TTVSH) mit 0:3 geschlagen geben.

Sabine Weichel und ihr Partner Roland Kowalski, in der 1.Runde noch mit einem Freilos ins Rennen gegangen, konnten sich bis ins Halbfinale vorarbeiten, mussten sich aber dort dem Mixed Mutke/Kirsten (TTVB) geschlagen geben.

Somit also hier ein 2.Platz für unsere Sabine Weichel und ihrem Partner Roland Kowalski.

In der Altersklasse Herren S50 Einzel, konnte sich Majid Khazaeli leider nicht in seiner Gruppe durchsetzen, mit einem 3.Platz kam für ihn leider auch ein frühes Aus.

In der Altersklasse Herren S50 Doppel, konnte sich Majid Khazaeli mit seinem Partner Uwe Christlieb in der 1.Runde gegen Bartels/Raatz (TTVSH) noch mit 3:1 durchsetzen, mussten aber dann im Virtelfinale gegen Fischer/Stamm (TTVB) mit 1:3 die Segel streichen.

In der Altersklasse Damen S60 Einzel, ging Andrea Hytrek an den Start, mit einem 2.Platz aus der Gruppe und somit Einzug ins Hauptfeld, bekam sie dort gleich in der 1.Runde ein Freilos, zog somit gleich weiter ins Viertelfinale.

Im Viertelfinale traf Andrea dann auf Ellen Stöckel (BeTTV), die ebenfalls durch ein Freilos direkt ins Viertelfinale vorrückte, wo sie sich mit einem 0:3 Endergebniss aus der Konkurrenz verabschieden musste.

In der Altersklasse Damen S60 Doppel, wurde Andrea durch Marion Thöl unterstützt, hier lief es für die beiden wesentlich besser.

1.Runde wieder durch Freilos übersprungen, konnten sie sich im Viertelfinlae mit 3:1 gegen das Doppel Wendt/Ohrmann-Mangels (TTVB/FTTB) durchsetzten und landeten somit im Halbfinale.

Im Halbfinale warteten die späteren Titelträger Kochanski/Braun,  für die beiden sollte dann hier auch Schluss sein, das Spiel ging an die Mitstreiter Kochanski/Braun.

Somit also hier ein 3.Platz für unsere Andrea Hytrek mit ihrer Partnerin Marion Thöl.

In der Altersklasse S50 Mixed, ging Andrea Hytrek mit Lothar Harms an den Start.

Andrea musste sich mit ihrem Partner leider auch hier, wie bereits andere Mixed in den anderen Konkurrenzen, in der 1.Runde, dem Mixed Finger/Möller (TTVMV) mit einem engen 2:3 geschlagen geben.

 

Das Highlight des Wochenendes war natürlich auch der Gemeinschaftsabend im Adyton, mit Speisen/Getränke und Tanz/Gesang ging es für alle bis früh in die Morgenstunden nochmals zur Sache, alle miteinander zusammen, so könnte man den Abend glaube ich gut beschreiben.

Somit endet dann hier jetzt das Wochende und ich gratuliere allen Aktiven zu ihren errungenen Siegen, Wünsche viel Erfolg auf der nächsten Station den Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren/innen im Mai 2018 in Dillingen.

Mit sportlichen Grüßen

Birger kalkbrenner

 

  • Share

Leave a reply