logo

Hamburger Meisterschaften 2019 der Senioren/innen

Nura Jensen

Am 26/27.01.19 wurden die Hamburger Meisterschaften der Senioren/innen im Sachsenweg ausgetragen. Die Niendorfer Damen Sabine Weichel, Nura Jensen, Katja Decker, Beate Zeyn, Jutta Schwarz, Andrea Hytrek, Angelika Schwartz-Kämmle und Kerry Kasior traten in den verschiedenen Altersklassen für den NTSV an und sammelten kräftig Titel oder auch Platzierungen.

Bei den Herren S60 hatte auch Majid Khazaeli an diesem Wochenende mitzureden.

In den S40 Damen konnte sich fast alle Niendorferinnen in den Gruppen durchsetzen, nur Kerry musst hier die Segel streichen, hatte aber auch leider eine Dreier-Gruppe erwischt und dort mit Sandra Opitz und Nicole Rugenstein starke Gegner.

Im Hauptfeld kam dann auch was kommen musste, unsere Mädels mussten gegeneinander an die Platte, so musste sich Nura mit Jutta messen, wobei Nura sich mit 3:1 durchsetzten konnte.

Nura konnte somit im Halbfinale gegen Sandra Opitz antreten, kam aber hier auch an ihre Grenzen.

Somit aber ein 3.Platz für Nura Jensen bei den S40 Damen Einzel.

Katja musste derweilen gegen Nicole Rugenstein vom Meiendorfer SV an die Platte. Nach 4.Sätzen, die teilweise weit in die Verlängerung gingen, musste sie sich allerdings geschlagen geben.

Bei den S40 Damen Doppeln lief es dann aber besser für die Damen, Nura Jensen/Katja Decker konnten sich den Titel holen. Auch Jutta Schwarz sicherte sich mit ihrer Partnerin Michaela Bruchlos einen 3.Platz .

Somit der Titel S40 Damen Doppel für Nura Jensen/Katja Decker und Platz.3 für Jutta Schwarz/Michaele Bruchlos(TTSG Urania-Bramfeld).

Im Gemischten Doppel S40 konnte sich Katja Decker mit ihrem Partner Lars Spresny(TH Eilbeck) einen 3.Platz erspielen.

Nura Jensen und Partner Karsten Reinecke(TH Eilbeck) schieden leider im ¼-Finale aus.

In der Alterklasse S40 wurden somit viele Niendorfer Erfolge eingefahren, was unglaublich klingt, dies wurde in der S50 dann noch überboten.

In den S50 traten unsere Power-Damen Sabine Weichel und Beate Zeyn an, die bereits Deutsche Meistertitel erringen konnten.

Beide Damen konnte sich in der Gruppe durchsetzen und ins Hauptfeld einziehen, Sabine kam gleich mit einem Freilos weiter ins Halbfinale, Beate musste sich noch erst gegen Silke Langwaldt vom Altonaer TV durchsetzen.

Nun kam auch hier das Unvermeidliche, Sabine und Beate mussten gegeneinander antreten, wobei an diesem Tag für Sabine nicht wirklich Gegner in der Halle zu sein schienen.

Die Einzige, die hier noch was an Sabines Durchmarsch hätte andern können, war Beate. Da sie die Spielweise von Sabine kannte. Aber Sabine zeigte Beate dann doch in einem 3:1, wer hier heute mit dem Titel nach Hause geht.

Im Finale konnte sich Sabine dann auch klar mit einem 3:1 gegen Sabine Heger vom Oberalster VfW durchsetzen und den Titel holen.

Somit der Titel S50 Damen Einzel für Sabine Weichel.

Bei den S50 Damen Doppel machten dann Sabine Weichel und Beate Zeyn ihrer Favoritenrolle aller Ehre, nach einem Freilos in der ersten Runde, kamen dann klare 3:0 Matches gegen die weiteren Gegner, somit ein glatter Durchmarsch zum Titelgewinn der S50 Damen Doppel.

Bei den Gemischten Doppel S50, ging es bei Sabine Weichel und ihrem Partner Stefan Reinhardt(SG Eidelstedt-Lurup) dann genauso ab wie im Einzel, ein Durchmarsch bis zum Titel, mit Spielen von 3:0 und 3:1 scheinbar nie in Gefahr.

Auf der anderen Seite des Feldes konnte sich Beate Zeyn mit ihrem Partner Rupert Schlößer(TTSG Urania-Bramfeld) bis ins Halbfinlae vorarbeiten, mussten dann aber einpacken, immerhin auch ein 3.Platz für Beate und ihrem Partner.

Bei den S60 Niendorfern lief es nicht ganz so rosig, aber auch hier konnten Niendorfer Erfolge verzeichnet werden.

Angelika Schwartz-Kämmle konnte sich in ihrer Gruppe leider nicht durchsetzen, kam somit nicht ins Hauptfeld weiter.

Andrea Hytrek kämpfte sich nach der Gruppenphase im Hauptfeld bis ins Finale vor: Platz.2 für Andrea Hytrek bei den S60 Damen Einzel.

Bei den S60 Damen Doppel kam es nur zu einer Paarung, bei beiden waren Niendorfer Damen mit am Start.

Andrea Hytrek/Sabine Dittmer(TTG207) spielten gegen Angelika Schwartz-Kämmle/Sabine Diebold(FC St.Pauli) ein klaren 3:0.

Somit Platz.1 an Andrea und Partnerin, Platz.2 an Angelika und Partnerin.

Bei den S60 Herren Einzel mischte Majid `Farid ` Khazaeli mit, nach der Gruppenphase rückte Farid bis ins Halbfinale vor, wo er gegen seinen späteren Doppelpartner Peter Rückert ausschied.

Aber dennoch ein Platz.3 für Farid bei den S60 Herren Einzel.

Für die S60 Herren Doppel, holte sich Farid, Peter Rückert dazu, konnte mit ihm bis ins Finale durchmarschieren, wo sie gegen Ghanaati/Fründt eine Niederlage einstecken mussten.

Platz.2 der S60 Herren Doppel also an Majid `Farid ` Khazaeli mit Partner.

Zum Abschluss der Titelsammlerei dann noch das Gemischte Doppel S60, hier liefen für Niendorf Andrea Hytrek und Farid zusammen auf.

Durch ein kleines KO-Hauptfeld konnten sich beide bis ins Finale vorarbeiten, aber auch hier musste Kampflos abgedankt werden, wir hoffen, Andrea hat sich nicht ernsthaft verletzt.

Somit auch hier ein Platz.2 für Andrea Hytrek und Majid `Farid ` Khazaeli.

Für alle Titelträger ist der Weg somit frei für die Norddeutschen Meisterschaften der Senioren/innen am 8-10.03.2019 in Kienbaum (Brandenburg) und auch die Platzierten können auf eventuelle Nachrückplätze hoffen.

Allen Gewinnern und Platzierten noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Mit spotlichen Grüßen

Birger

  • Share

Leave a reply