logo

5 Spiele – 5 Punkte: 4. Herren erkämpft sich wichtige Punkte für den Klassenerhalt!

4.Herren

Der letzte Bericht ist schon eine Weile her, die Masterarbeit des Häuptlings hatte Priorität, erstaunlicherweise. Auch der Punktspielbetrieb wurde meinetwegen nicht pausiert, eine Unverschämtheit 😉 Aber im Ernst, die vergangenen Monate waren sehr schreiblastig, dennoch möchte ich die ersten fünf Spiele der Saison nicht unerwähnt lassen. Auswärts ungeschlagen, zu Hause noch ohne Sieg, lest selbst, wie wir uns so geschlagen haben!

Zu Beginn der Rückserie empfingen wir die 6. Vertretung vom ETV. Im Hinspiel gab es eine 5:9 Niederlage, so auch im Rückspiel, auch wenn wir gefühlt näher dran waren. Alle Spiele im Doppel gingen über die volle Distanz, leider konnten wir nur eines gewinnen. Im Einzel hatten alle noch Luft nach oben, außer Manni, der hat seine starke Form aus den letzten Spielen der Hinserie mit in die Rückserie genommen 😀

Die Bilanzen:

  1. Alex: 2:0
  2. Martin: 0:2
  3. Birger: 0:2
  4. Manni: 2:0
  5. Thore: 0:2
  6. Thomas: 0:1

******************************************************************************************************

Im nächsten Spiel durften wir ins benachbarte Lurup reisen, wo uns die altbekannte Truppe von Eidelstedt-Lurup 5 empfing. Es entwickelte sich wie immer ein sehr langes und sportlich faires Spiel (Hinspiel 8:8), angenehme Atmosphäre 🙂

Die Doppel gingen mit 2:1 an uns, Birger/Maxi und unser Goldie Doppel Achim/Klaus holten die Punkte, Alex/Martin verloren wieder einmal in dieser Halle mit 2:3 (Doppelfluch im Fahrenort?).

Anschließend entwickelten sich viele spannende Einzel, von denen wir in der ersten Runde vier gewinnen konnten. Mit 6:3 ging es in die zweite Hälfte, dort wehrte sich die SG nochmal richtig und zwang uns bis ins letzte Einzel. Hier avancierte Klaus zum Helden, bog den zweiten Satz noch zum Ausgleich um und siegte dann souverän gegen Horstmann, ganz starkes Spiel. Somit stand es am Ende 9:6 und wir konnten zwei wichtige Punkte holen.

Bilanzen:

  1. Alex: 2:0
  2. Martin: 0:2
  3. Birger: 2:0
  4. Maxi: 1:1
  5. Achim: 0:2
  6. Klaus: 2:0

********************************************************************************************************

Der nächste Gegner hieß Eidelstedt-Lurup 4. Verlegungsanfragen blieben aus (nach dem Hick Hack aus dem Hinspiel auch besser so), Eidelstedt war hier klarer Favorit, da verstärkt im oberen Paarkreuz. Bei uns fehlten neben dem Häuptling auch Birger und Manni, sodass Klaus an 4 Spielen durfte. Zum Spiel kann ich nicht viel sagen, der Kampf war da, vor allem Martin und Maxi haben starke Spiele hingelegt, am Ende verloren wir Martin : 9. Maxis Sieg im zweiten Einzel kam leider nicht mehr in die Wertung. Die Bilanzen schenken wir uns an dieser Stelle.

********************************************************************************************************

Noch zwei Spiele 🙂 Es folgte wieder ein Heimspiel, dieses Mal gegen Wedel 3. Im Hinspiel konnten wir 9:2 gewinnen, allerdings gingen da fünf oder sechs 5-Satz-Spiele an uns. Der Häuptling setzte nochmal aus, fuhr aber  direkt aus Oldenburg in die Halle und feuerte an.

Wir sahen ein gutes Spiel, in dem Martin zwei starke Spiele im oberen Paarkreuz absolvierte und gewann. Zudem gelang es ihm, Thore so viel Selbstvertrauen einzureden, dass dieser beide Einzel nach einem 0:2 Rückstand noch gewinnen konnte. Birger, Klaus und Manni trugen sich ebenfalls in die Punkteliste ein, nur Maxi erwischte einen unglücklichen Tag, Kopf hoch!!! Fair war das Spiel auch, dass Peter M. mir am Ende des Spiels den Handschlag aufgrund einer Kantenball-Entscheidung im Einzel gegen Klaus beim Stand von 6:6 im zweiten Satz verweigerte, kann ich verkraften, ist aber dennoch Kindergartenniveau. Aber Kantenbälle für uns waren auch schon in Wedel angeblich spielentscheidend (Insider) 😉

8:8, am Ende eine gerechte Punkteteilung, da wir von vier Doppeln nur eines gewinnen konnten.

Bilanzen:

  1. Martin: 2:0
  2. Birger: 1:1
  3. Maxi: 0:2
  4. Manni: 1:1
  5. Klaus: 1:1
  6. Thore: 2:0

*********************************************************************************************************

Im letzten Spiel war der Häuptling wieder an Bord und wir fuhren nach Rissen, gewillt, dieses Mal mehr als einen Punkt wie im Hinspiel zu holen. Es entwickelte sich eine intensive, aber stehts faire Partie, in dem die Doppel am Ende spielentscheidend wurden. Im oberen Paarkreuz war für Martin und mich nicht viel zu holen (Martin war gegen Ulrich in 5 Sätzen nah dran), Birger und Thore konnten einen Punkt im Einzel beisteuern. Unser Traumdoppel Manni/Achim waren die Matchwinner des Tages und steuerten neben ihrem Doppelpunkt auch vier Punkte im Einzel bei, das war richtig wichtig. Am Ende konnten sich Alex/Martin im Entscheidungsdoppel noch in die überschaubare Lister derer eintragen, die Weigand/Bromma besiegen konnten, starkes Spiel!!!

9:7, auch das waren wichtige Punkte für den Klassenerhalt!

Die Bilanzen:

  1. Alex: 0:2
  2. Martin: 0:2
  3. Birger: 1:1
  4. Manni: 2:0
  5. Achim: 2:0
  6. Thore: 1:1

Sportliche Grüße

Alex

  • Share

Leave a reply